Der größte Irrglaube – Office 365 enthält eine vollständige Backup- and Restore Lösung

Juni 25, 2019
Thino Ullmann

Autor

Thino Ullmann

Go-to-Market Manager, SoftwareONE

Backup und Recovery bieten die einzige Sicherheit, um gelöschte, überschriebene oder gehackte Datenbestände wiederherzustellen. Mit den Office 365-Produkten stellt Microsoft leistungsstarke Services bereit, aber gehört auch ein umfassender Backup und Restore Lösung dazu? Die schnelle Antwort lautet NEIN, aber lesen Sie selbst.

Für viele von uns Office 365 aus dem Arbeitsalltag gar nicht mehr wegzudenken. Immer mehr alltägliche geschäftskritischen Vorgänge im Unternehmen werden über die Technologien bzw. Services der Microsoft abgewickelt. Und wir alle kennen auch das: Ein falscher Klick und schon sind wichtige Daten gelöscht. Doch nicht nur das, es gilt auch weitere Herausforderungen in Hinblick auf den Schutz Ihrer Office 365 Daten im Blick zu behalten, darunter etwa:

  • Interne Sicherheitsbedrohungen
  • Externe Sicherheitsbedrohungen
  • Business Anforderungen
  • Hybride Umgebungen.

Viele Unternehmen gehen davon aus, dass die Verantwortung für ihre Office 365 Daten ganzheitlich bei Microsoft liegt. Schließlich bietet Microsoft mit Office 365 einen Software-as-a-Service (SaaS) an, der doch Backup and Restore beinhalten sollte. Die Tücke liegt aber wie so oft im Detail, denn die Backup- und Wiederherstellungsfunktionen, die Microsoft bereitstellt, genügen oftmals nicht den Anforderungen vieler Unternehmen.

Für Sie als IT-Dienstleister ist es besonders wichtige, die Details zu kennen und Ihre Kunden zielgerichtet beraten zu können. Denn schon ein kleiner Datenverlust kann erhebliche finanzielle Einbußen nach sich ziehen – wenn etwa sensible Daten gelöscht werden und dadurch ganze Arbeitsabteilungen lahm gelegt werden.

Schauen wir uns doch einmal an, wie lange die Daten Ihrer Kunden in den einzelnen Office 365-Services tatsächlich erhalten bleiben:

Eine Frage, die sich Ihre Kunden in diesem Zusammenhang sicherlich stellen ist, warum Microsoft als SaaS-Anbieter für Office 365 eigentlich nicht die gesamte Verantwortung übernimmt? Dies lässt sich am einfachsten an dem folgenden „Shared Responsibility Model“ veranschaulichen:

Sollten Ihre Kunden beispielsweise zusätzliche Cloud-Anwendungen nutzen, so müssen sie sich auch dort die Frage der Verantwortlichkeit stellen. Sie sehen, der Teufel steckt bekanntlich im Detail. Aber – Ihre Kunden können mithilfe eines Zusatzservices ganz einfach die volle Datenhoheit zurückerhalten und sich auf mögliche Backup- und Recovery-Maßnahmen vorbereiten.

Unsere Lösung: eine umfassende Backuplösung für Office 365 von On-Premises über Hybrid bis zur Cloud

Datenverluste kommen häufiger vor denn je. SoftwareONE bietet mit BackupSimple als Secure Backup-as-a-Service einen Managed Service, der Ihre Kunden von dem versehentlichen Löschen ihrer Office 365-Daten bis hin zur kurz- und langfristigen Sicherung für Recovery- und Compliance-Zwecke absichert. Sie behalten dabei die vollste Kontrolle ihrer Daten, während Sie sie bei der Verwaltung verschiedener Backup-Prozesse unterstützen – und das in den verschiedensten Anwendungsszenarien und Cloud-Umgebungen, wie unsere erweiterte Übersicht zeigt:  

Unser Service ist dabei so flexibel, wie es Ihre Kunden wünschen: Sie haben die Wahl und können ihre Backups an diversen Orten sichern. BackupSimple unterstützt diverse Cloud-Provider (AWS/ Microsoft Azure), aber auch die On-Premises-Welt.

Sie möchen Ihren Kunden genau diesen Service anbieten? Dann werden Sie Mitglied im ONEClub-Partnerporgramm von SoftwareONE. Über uns erhalten Sie Zugriff auf eine Vielzahl von Services rund um die Microsoft-Produkte Office 365 und Azure und heben Ihre Kundenbeziehungen auf eine völlig neue Stufe. Werden Sie zu einem Experten und bauen Sie Ihr Kundenportfolio auf und aus. Seien Sie dabei und sichern Sie sich exklusive Partnervorteile. Wir freuen uns auf Sie!

Hinterlasse eine Antwort