SPOC – Mein Kunde gehört mir!

April 30, 2019
Roman Zgraggen

Autor

Roman Zgraggen

Partner Lead, Hosting

SPOC? War das nicht bei Raumschiff Enterprise das spitzohrige Genie vom Planeten Vulkan? Fast richtig: Das war Mr. Spock. Aber Spaß beiseite. Als SPOC oder Single Point of Contact bezeichnet man im Business bereits seit geraumer Zeit die zentrale Anlaufstelle, die im Verhältnis zweier Partner für ein bestimmtes Thema oder Problem festgelegt ist. Das ist auch eins der besonderen Kennzeichen des SoftwareONE ONEClubs. Warum, das erfahren Sie im heutigen Blog:

Daniel Jeremic, Hosting Partner Account Manager bei SoftwareONE: „Partnerschaften im geschäftlichen Bereich funktionieren nicht, wenn die Vertrauensbasis fehlt. Sie als unser Partner haben bereits einen Vorschuss an Vertrauen eingebracht, indem Sie sich mit Ihrer Mitgliedschaft im ONEClub in der Mitte einer dreigliedrigen Kette positioniert haben. Neben Ihnen, da stehen wir – auf der anderen Seite von Ihnen, da steht Ihr Kunde.“

Kein Dreieck

Das Bild mit der Kette ist ganz wichtig, denn – und das ist der entscheidende Punkt – es handelt sich um eine Kette und per se nicht um ein Dreieck! Denn in unserem Verständnis dieses Konstrukts ist eine ganz klare und unüberschreitbare Linie gezogen: Wir kommunizieren ausschließlich mit Ihnen. Mit Ihrem Kunden aber sprechen wir nur dann direkt, wenn Sie als Partner das ausdrücklich wünschen und es auch Sinn macht. Ihr Kunde bleibt Ihr Kunde, ganz gleich, in welchem Umfang wir Ihr Geschäft unterstützen. Sie allein sind und bleiben: SPOC für Ihren Kunden.

Das ist die Basis unserer Partnerschaft – in die Sie Vertrauen eingebracht haben und, wenn Sie nach einiger Zeit bilanzieren, feststellen werden, dass SoftwareONE dieses Vertrauen gerechtfertigt hat.

Gibt es Ausnahmen?

In einem der vorhergehenden Artikel ging es um das Thema Support. Der Bereich der Partnerschaft ist ein sehr gutes Beispiel für das SPOC-Prinzip. Denn ausschließlich Sie nehmen die Probleme Ihrer Kunden auf. Niemals wir direkt. Sie leiten die Fragen an uns weiter – wir die Lösung zurück, mit der wiederum ausschließlich Sie bei Ihrem Kunden vorstellig werden.

Außer – und deshalb steht über diesem Absatz „Ausnahmen?“, Sie beauftragen uns ganz explizit, vielleicht aus Gründen der Zeitersparnis bei geschäftskritischen Vorgängen oder wenn es einfach „lichterloh brennt“, irgendwo direkt zu unterstützen. Theoretisch denkbar, aber wie auch immer: Nur Sie bestimmen, wenn ja oder wie lange oder bei welchen Geschäften Sie diesen „Change of SPOC“ für notwendig oder sinnvoll halten.

Benefits von SPOC

Kundenzufriedenheit ist in der Regel ja das Ziel aller Bestrebungen eines Unternehmens. Ist Ihr Kunde mit den Leistungen, die wir ihm gemeinsam zur Verfügung gestellt haben, zufrieden, profitieren alleine Sie und Ihr Unternehmen davon.

SoftwareONE tritt gar nicht in Erscheinung – versetzt Sie aber in die Lage, Ihr eigenes Leistungsportfolio und demzufolge das, was Sie Ihren Kunden anbieten können, enorm zu erweitern oder bei Bedarf zu skalieren. Oder – um das mit der oben angesprochenen Kette nicht dem Sinne nach, aber optisch leicht zu berichtigen: Wir stehen nicht neben, sondern hinter Ihnen – unsichtbar.“

Hört sich das interessant an? Dann steht SoftwareONE als starker Partner an Ihrer Seite, um die nächsten Herausforderungen zu meistern. Informieren Sie sich jetzt über das ONEClub CSP Indirect Provider Program oder lassen Sie sich persönlich beraten – unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Hinterlasse eine Antwort